Unsere pädagogischen Ziele

Wir wollen dazu beitragen, dass die Kinder zu selbstbewussten, verantwortungsvollen, gemeinschaftsfähigen Menschen heranwachsen. Wir wollen sie in ihrer körperlichen, geistigen und seelischen Entwicklung begleiten und fördern.

  • Die Kinder können bei uns lernen, die Dinge des täglichen Lebens selbstständig auszuführen, dazu gehören z. B. An- und Ausziehen, Essen mit Besteck, Toilettengang, Zähneputzen, Schleife binden, Verantwortung für die eigenen Sachen.
  • Wir möchten das Selbstbewusstsein der Kinder stärken. Das ermöglicht den Kindern, auf andere zuzugehen , Kontakte aufzunehmen und Freundschaften zu schließen. Sie sollen lernen, ihre eigenen Interessen zu benennen und durchzusetzen.
  • Ein weiteres Ziel ist ein positives Selbstwertgefühl, das den Kindern hilft, sich selbst mit ihren Stärken und Schwächen zu mögen und zu akzeptieren. Jedes Kind - Jeder Mensch - braucht das Gefühl “ Ich bin wichtig, ich bin etwas Besonderes!”.

Selbstständigkeit, Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl bilden für uns den wichtigsten Zielbereich. Die drei Ziele hängen eng zusammen. Je selbstständiger ein Kind ist , desto selbstbewusster kann es auftreten. Jeder Lernschritt -  " Jetzt kann ich laufen" " Jetzt kann ich Schleife binden"  stärkt das Selbstwertgefühl. Eine wichtige Phase auf dem Weg ist das Autonomiealter ,auch Trotzphase genannt,in dem die Kinder ihren eigenen Willen bewusst erleben und auch ausprobieren wollen.

Wie können wir diese Ziele erreichen?

  • Grundsätzlich gilt, dass wir den Kindern viel Zeit und Geduld entgegenbringen. Wir unterstützen und bestärken sie bei den verschiedenen Lernschritten. Wir beobachten und geben den Kindern Anerkennung für ihre Lernerfolge. Dabei respektieren wir, dass jedes Kind sein eigenes Lerntempo hat.
  • Wir bestärken die Kinder, alltägliche Aufgaben selbst zu übernehmen und sich nur bei Bedarf helfen zu lassen. Dabei unterstützen wir diejenigen, die sich noch nicht trauen und fordern diejenigen auf, die sich drücken wollen z.B. beim Anziehen oder Aufräumen.
  • Selbstbewusstsein können die Kinder erproben, wenn sie sich in alltäglichen Konflikten durchsetzen. Wer bestimmt, was gespielt wird? Wer darf das Auto, den Ball, die Puppe haben? Wir lassen den Kindern die Möglichkeit, es alleine zu schaffen.Wir greifen ein, wenn Kinder immer wieder benachteiligt oder ausgegrenzt werden.
  • Wenn Kinder schlagen, beißen, treten oder absichtlich Dinge zerstören, setzen wir Grenzen. Dabei achten wir darauf, dass wir das Verhalten und nicht das ganze Kind kritisieren. Die Kinder lernen ein konsequentes “ NEIN “ kennen.
  • Um ein positives Selbstwertgefühl zu entwickeln, halten wir es für wichtig, dass das einzelne Kind sich nicht nur als Teil einer Gruppe erlebt, sondern auch als Individuum. Wir legen Wert darauf, jedes Kind bei Ankunft namentlich zu begrüßen und beim Gehen zu verabschieden.

Dies ist nur ein Auszug aus unserer Konzeption, gerne können sie uns besuchen kommen und sich unser gesamtes Konzept und auch unsere Kindereinrichtung ansehen.